30.06.2018: Beitrag in der VersicherungsPraxis

Prof. Dr. Alexander Braun beleuchtet in einem aktuellen Beitrag für die VersicherungsPraxis, welche Entwicklungen in den kommenden Jahren hinsichtlich des Alternativen Kapitals in der Rückversicherung zu erwarten sind. Die Frage stellt sich insbesondere, da 2017 aufgrund der drei atlantischen Hurrikane Harvey, Irma und Maria, zwei extremer Erdbeben in Mexiko sowie grossflächiger Waldbrände in Kalifornien für die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche eine Extremerfahrung war. Schätzungen zufolge betrug der weltweit versicherte Schaden infolge von Katastrophen USD 144 Milliarden und kletterte damit auf den höchsten Stand, der je innerhalb eines Jahres aufgetreten ist. Nichtsdestotrotz strömt weiter Alternatives Kapital von Investoren in den Rückversicherungsmarkt und sorgt für Überkapazitäten. Infolgedessen blieb der von den Rückversicherern erhoffte Preisanstieg im Rahmen der Erneuerungsrunde zum Januar 2018 aus. Die VersicherungsPraxis ist eine Fachzeitschrift für die versicherungsnehmende Wirtschaft und wird monatlich vom Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft e.V. herausgegeben.

Info-Link

Scroll Up