02.07.2018: Artikel in der Handelszeitung „Deckung auf Knopfdruck“

Prof. Dr. Hato Schmeiser beleuchtet in einem aktuellen Beitrag für die Handelszeitung, welches Chancenpotential On-Demand-Insurance-Verträge besitzen.

Neue Anbieter wie Trov, Verifly, Slice, Sure oder Airsurety drängen mit dem Ansatz einer «On-Demand-Insurance» auf die internationalen Versicherungsmärkte. Aber auch in der Schweiz ist beispielsweise mit dem Start-up Lings dieses neue Konzept für die Kunden verfügbar. Im Fall von Lings können in erster Linie elektronische Geräte gegen Diebstahl oder Beschädigung versichert werden. Online kann der Versicherungsschutz genau dann aktiviert werden, wenn seitens des Kunden ein Bedarf besteht. Um den Kollektivgedanken zu betonen, werden – ähnlich wie bei dem im Jahr 2015 gegründeten US-amerikanischen Versicherer Lemonade – Überschüsse, die nach Ausbezahlung der Schäden und fixer Betriebskosten des Betreibers entstehen können, für wohltätige Zwecke gespendet. Zudem passt Lings die Versicherungsprämie monatlich dem aktuellen Neuwert des versicherten Objekts an; bei versicherten elektronischen Geräten führt dies in aller Regel zu einer reduzierten Prämie im Zeitablauf.

Info-Link

Scroll Up