31.10.2018: Innovationspreis der Schweizer Assekuranz

Prof. Dr. Alexander Braun hält als Mitglied der Jury beim diesjährigen Innovationspreis der Schweizer Assekuranz die Laudatio für den dritten Platz, der an die Zurich ging. Ausgezeichnet wurde eine innovative Unternehmerversicherung, welche Unternehmen vor dem Ausfall des Inhabers oder Geschäftsführers schützt. Die Unternehmerversicherung besteht aus einem individuellen Notfallplan, der Unterstützung durch Krisenspezialisten in Notsituationen und einer optionalen Geldleistung zur Überbrückung von finanziellen Ausfällen.

Den ersten Platz belegte die Axa-Arag für Silenccio, einem Instrument gegen Hass im Internet. Silenccio meldet negative Posts sowie Kommentare im Internet und bietet Schutz, indem die Verfasser abgemahnt werden. Bleiben diese uneinsichtig, wird juristischer Beistand dank der Partnerschaft mit Axa-Arag gewährleistet. Auf den zweiten Platz schaffte es die Allianz Suisse für Splitsurance, einem Produkt, welches speziell auf die Bedürfnisse von Wohngemeinschaften sowie jungen Haushalten zugeschnitten ist – komplett digital sowie monatlich zahl- und kündbar. Der Sonderpreis ging an die Mobiliar für Tooyoo. Tooyoo ist eine digitale Plattform in Sachen Organisation, Administration, Finanzierung und Services rund um das Lebensende.

Die vier Gesellschaften haben die Jury mit unterschiedlichen Dienstleistungen überzeugt. Der «Innovationspreis der Schweizer Assekuranz» wird jährlich für innovative Produkte und Dienstleistungen der Versicherungswirtschaft und Broker verliehen. Getragen wird der Anlass vom Fachmagazin «Schweizer Versicherung», dem Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen, dem Schweizerischen Brokerverband SIBA, der Swiss Association of Insurance and Risk Managers SIRM sowie dem Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY Schweiz.

Scroll Up