Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by content type
Users
Attachments

HSG-Diplomprogramm Insurance Management

Das siebenwöchige Managementseminar für Führungskräfte der europäischen Versicherungswirtschaft. Die Teilnehmenden suchen als Vorbereitung für einen nächsten Karriereschritt einen umfassenden und praxisorientierten Einblick in die Entwicklung der internationalen Versicherungsmärkte.

Program Overview

Strategisches Management und Innovation in der Versicherungswirtschaft 23.02. bis 06.03.2020 in St. Gallen (CH) und München (D)

Modulverantwortung: Prof. Dr. Martin Eling / Prof. Dr. Alexander Braun

In diesem Modul werden die Grundlagen des Strategischen Managements vermittelt. Im Zentrum stehen Positionierungs-, Wertschöpfungs- und Innovationsstrategien von Versicherungsunternehmen, die im Lichte aktueller und künftiger Branchen- und Marktentwicklungen bearbeitet werden. Neue Konzepte aus Wissenschaft und Praxis helfen, die Komplexität unternehmerischer Entscheidungen überschaubarer zu machen und die Dynamik in den Versicherungs- und Finanzdienstleistungsmärkten besser zu verstehen. Zur Sicherstellung des Lerntransfers werden in beiden Wochen die Arbeitsschritte mit Hilfe einer durchgehenden Fallstudie unmittelbar angewendet und vertieft. Verschiedene Praxisbeiträge ermöglichen den Kontakt mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten der Versicherungswirtschaft und bieten einen Einblick in die Strategieüberlegungen bekannter Versicherungsunternehmen.

Kerninhalte des ersten Moduls (Woche 1)

  • Eckpunkte eines integrierten Management- und Strategiekonzeptes
  • Strategische Frühaufklärung: Analyse der relevanten Umweltfaktoren
  • Strategiekonzepte auf Corporate Ebene
  • Positionierungsstrategien auf Ebene Geschäftseinheit
  • Markt- und Wettbewerbsstrategien eines Versicherungsunternehmens
  • Fallstudie: Aufbau und Entwicklung einer Positionierungsstrategie

Kerninhalte des ersten Moduls (Woche 2)

  • Methoden zur Optimierung der Strategischen Wertschöpfung
  • Best-Practice-Beispiele aus der Versicherungsbranche und derInsurTech-Szene
  • Von innovativen Wertschöpfungsstrategien zu neuen Geschäftsmodellen
  • Anwendungsbeispiel: Die Zukunft der Kfz-Versicherung
  • Fallstudie: Aufbau und Entwicklung einer Wertschöpfungsstrategie

Schaffung von Kundenwert und Festigung der Kundenbeziehung 15. bis 19.06.2020 in Schloss Marbach (D)

Modulverantwortung: Prof. Dr. Peter Maas

Als Haupttreiber der fundamentalen Veränderungen in den Märkten mit Versicherung wird die Nachfrageseite, also der Kunde, identifiziert. Damit steht das Thema Customer Value im strategischen Fokus und ist heute bei allen Versicherungsunternehmen unter den Top-3-Prioritäten zu finden. Im Mittelpunkt des Moduls stehen die Werttreiber aus Sicht der Kunden: Neben der Analyse der sich verändernden Customer Journey als zentralem Element des Kundenerlebnisses (Customer Experience) wird ein besonderes Augenmerk auf die Gestaltung der On- und Offline-Kundenzugangswege gelegt, die aufgrund ihrer Multioptionalität besondere Herausforderungen für das Management bereithalten. Zudem werden die Auswirkungen der Digitalisierung und der Industrialisierung der Versicherungsindustrie auf die Beziehung zwischen Versicherungsanbieter, Intermediären und Kunden reflektiert und Handlungsoptionen mit Blick auf veränderte Rollen der Beteiligten abgeleitet. Eine Reihe praktischer Beispiele runden diese Woche ab.

Kerninhalte des zweiten Moduls

  • Customer Value als strategischer Fokus – was sind Versicherer ihren Kunden wert?
  • Customer Experience: Versicherer im branchenübergreifenden Wettbewerb
  • Customer Journey: Kundenzugangswege in einer multioptionalen Welt
  • Customer Focus & Technology: Wie InsurTechs Kundenbedürfnisse verstehen
  • Von der Kundenfunktion zum innovativen Marktleistungskonzept
  • Vom strategischen Marketing zur kundenzentrierten Value Proposition
  • Vernetzung der kundenrelevanten Erfolgsfaktoren anhand praktischer Beispiele

Strategisches Prozessmanagement in der Assekuranz 05. bis 09.10.2020 in Zürich (CH)

Modulverantwortung: Dr. Mathias Müller

Das gleichzeitige Auftreten von Zeit- und Kostendruck, der Ruf nach Kundenorientierung und nach kompromissloser Qualität sowie insbesondere die fundamentalen Auswirkungen der Digitalisierung zwingen Unternehmen in der Assekuranz ihre Organisations- und Führungsformen zu überdenken. Ein konsequentes Prozessmanagement ist wichtig zur Nutzung von Optimierungsmöglichkeiten, für die effizientere Umsetzung von Strategien sowie zum Auf- und Ausbau unternehmerischer Kernkompetenzen – dabei handelt es sich nicht um eine Modewelle, sondern um eine zentrale Führungskompetenz. In diesem Modul erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam jene Prinzipien, Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die Optimierung versicherungsspezifischer Prozesse in der digitalen Transformation unerlässlich sind.

Kerninhalte des dritten Moduls

  • Prinzipien des strategischen Prozessmanagements in der Assekuranz
  • Identifikation von Kernprozessen und Entwicklung von Prozessstrategien
  • Prozessanalyse und Prozessdesign – Optimierung von Kernprozessen wie Distribution und Schadenmanagement
  • Prozess- und Umsetzungscontrolling
  • Aktuelle Trends in Prozessmanagement (Blockchain, Smart Contracts usw.)
  • Prozessorientierte, agile Führung und Zusammenarbeit in der Assekuranz

Das Versicherungsunternehmen wertorientiert führen 25. bis 29.01.2021 in Ittingen (CH)

Modulverantwortung: Prof. Dr. Hato Schmeiser

Dieses Modul konzentriert sich auf die wichtigsten Entwicklungen und Modellansätze im Sektor des «Value Based Management» von Versicherungsunternehmen. Im Vordergrund stehen neben der Bilanzanalyse moderne Formen der Performancesteuerung durch die Identifikation profitabler Geschäftsbereiche via Kapitalallokation. Zudem werden aktuelle Veränderungen im institutionellen Umfeld der Versicherer durch Regulierung betrachtet und zentrale Herausforderungen im Bereich der Lebensversicherung analysiert. Auch Pricingansätze sowie der Einfluss der Digitalisierung auf die finanzielle Führung von Versicherungsunternehmen stehen in diesem Modul im Fokus. Verschiedene Praxisbeiträge, Fallstudien und ein Simulationsspiel ermöglichen einen intensiven Kontakt mit ausgewiesenen Experten sowie einen Einblick in die konkrete Vorgehensweise im Bereich der wertorientierten Führung von Versicherungsunternehmen.

Kerninhalte des vierten Moduls

  • Finanzielle Führung und Risikomanagement eines Versicherungsunternehmens: Von ALM über IFRS bis zu SST/Solvency II
  • Integrierte Steuerung und Wertsteigerung durch «Asset-Liability-Management»
  • Neue Anforderungen an das Pricing
  • Aktuelle Herausforderungen in der Rückversicherung
  • Fallstudie: Finanzielle Führung eines Erstversicherers

Exkursion: Fremde Versicherungsmärkte vor Ort erleben 19. bis 23.04.2021, Durchführungsort noch offen

Modulverantwortung: Prof. Dr. Martin Eling

Das einwöchige Exkursionsmodul unterstreicht die Internationalität des Programms und bietet die Möglichkeit, Funktionsweise und «Spielregeln» eines fremden Versicherungsmarktes (in den letzten Jahren konkret New York und Singapur) kennenzulernen. Gleichzeitig werden so gefestigte Denkmuster des eigenen Marktes kritisch hinterfragt. Im Vordergrund stehen Firmenbesuche und damit die Gelegenheit, die Spezifika des Geschäfts kennenzulernen und mit Führungskräften vor Ort aktuelle Managementherausforderungen zu diskutieren. Neben dem Einblick in den Versicherungsmarkt werden auch gesellschaftspolitische oder kulturelle Eigenheiten und Entwicklungen des jeweiligen Landes oder der jeweiligen Stadt erörtert.

Kerninhalte des fünften Moduls

  • Strukturen, Eigenheiten und Trends eines fremden Versicherungsmarktes
  • Strategische Ausrichtung und aktuelle Herausforderungen spezifischer Unternehmen
  • Ausgewählte gesellschaftspolitische und kulturelle Entwicklungen
  • Best-Practice-Beispiele vor Ort analysieren
  • Charakteristika lokaler InsurTech-Aktivitäten
  • Ableiten von Lernimpulsen und strategischen Handlungsoptionen im eigenen Heimmarkt

Transformation und Leadership: Versicherungsmanagement im Wandel 31.05. bis 04.06.2021 in St. Gallen (CH)

Modulverantwortung: Prof. Dr. Martin Eling

Im abschliessenden Modul werden die Erkenntnisse aus den vorhergehenden Modulen vernetzt und daraus die Konsequenzen für den Transformationsprozess in der Versicherungsbranche abgeleitet. Die Auswirkungen der Digitalisierung, vermehrt branchenfremde Konkurrenten, eine pulsierende Start-up-Szene im InsurTech-Bereich sowie fundamentale Herausforderungen im regulatorischen und wirtschaftlichen Umfeld stellen das traditionelle Geschäftsmodell und die Branchenlogik der Assekuranz zunehmend infrage. Dies rückt die Gestaltung des organisationalen Wandels und die konkreten Anforderungen an Leadership und Innovation in den Vordergrund.

Kerninhalte des sechsten Moduls

  • Vernetzung und Integration der unterschiedlichen Perspektiven
  • Digitale Transformation im Unternehmen gestalten
  • InsurTech – Disruptive Veränderungen durch neue Player?
  • Clash of Generations – Mythos oder Realität?
  • Leadership – Mobilisierung organisationaler Energie sowie kritische Reflexion der eigenen Denk- und Führungsmuster
  • Präsentation und Diskussion der Diplomarbeiten

Start

23. February, 2020

Language

Deutsch

Program type

Diplom-Lehrgang

Presence days

37 Tage

ECTS

30

Price

CHF 35'900

Persönliche Angaben

Geschäftsadresse

Privatadresse


Nennen Sie die wichtigsten Stationen Ihrer privaten oder beruflichen Aus- und Weiterbildung
Nennen Sie die wichtigsten Stationen Ihres beruflichen Werdeganges
In welchen Projekten sind Sie aktuell engagiert?
Beschreiben Sie weitere Ihnen wichtige ausserberufliche Aktivitäten (Hobbies, Sport, Vereins- oder politische Aktivitäten, Militär usw.)
Nennen Sie Ihre Muttersprache sowie Fremdsprachen (1 = sehr gut, 2 = gut, 3 = genügend)
Schildern Sie bitte Ihre Motivation für diese Ausbildung

Beurteilung durch den Arbeitgeber

Nach erfolgter Bewerbung wird Ihr Vorgesetzter kontaktiert um das Einverständnis des Arbeitgebers für Ihre Teilnahme am Diplomprogramm einzuholen. Des Weiteren wird um das Ausfüllen einer Bewertung Ihrer Person zu den Themen Potentialbeurteilung, Laufbahnplanung sowie Motivation und Erwartung gebeten.

Kontakt Vorgesetzter


Referenzen

Wir bitten Sie um Angabe von zwei Referenzen aus dem beruflichen Umfeld

Referenz 1

Referenz 2



Die Programm-Gebühr beträgt CHF 35’900.-. Diese beinhaltet die Dokumentationen sowie die Pausenverpflegungen, Mittagessen und (bei Abendarbeiten) Dinner. Nicht enthalten sind Kosten für An- und Abreise sowie Übernachtungen.

Annullationsbedingungen

  • Bis 3 Monate vor Seminarbeginn ist die Annullation kostenfrei möglich
  • Bis 30 Tage vor Seminarbeginn werden 20 % des Betrages in Rechnung gestellt
  • Bis 15 Tage vor Seminarbeginn werden 50% des Betrags in Rechnung gestellt
  • Weniger als 15 Tage vor Seminarbeginn werden 100 % des Betrages in Rechnung gestellt
  • Es ist möglich, geeignete Ersatzteilnehmende zu melden

Die Zusage für die Teilnahme am HSG- Diplomprogramm Insurance Management wird nach Erfolgreicher Überprüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen zusammen mit dem Teilnehmervertrag per Post versendet.

Für weitere Auskünfte:

Studienleitung
Dr. Marco Allenspach
Telefon: +41 (0)71 224 79 42
Email: marco.allenspach@unisg.ch

Seminarmanagement
Monika Lutz
Telefon: +41 (0)71 224 79 44
Email: monika.lutz@unisg.ch

Ich bestätige die Richtigkeit der gemachten Angaben und akzeptiere, dass die Beurteilung auf Grundlage dieser Angaben erfolgt. Ich bin mir bewusst, dass die Kursmodule vollumfänglich besucht werden müssen und eine zusätzliche Belastung für meine berufliche Tätigkeit und meine Familie darstellt.

Unsere Adresse

Institut für Versicherungswirtschaft
der Universität St.Gallen
Tannenstrasse 19
9000 St.Gallen

Kontaktieren Sie uns








    Subscribe to our newsletter


     







    Stay up to date!

    Follow the Institute of Insurance Industry on LinkedIn to stay up to date on news, events and jobs, and connect with people who help you move forward.